Fashion Show MMM München

Fashion Show München

Stylisch, farbenfroh und musikalisch war die MMM 2020 Fashion Show in München und wurde dem Motto „Mode Musik Malerei“ voll gerecht.

Bunte Sommerkleider geschneidert aus bedrucktem Stoff mit Motiven von Bildern der Malerin Gotlind Timmermanns waren das Highlight des Abends. Rubs Style verwendet in der Regel immer Stoffe mit traditionell afrikanischen Mustern, welche er sorgfältig auswählt und direkt aus Afrika importiert. Mit diesem Experiment wagt der Münchner Designer sich gelungen an die „Cross Culture Fashion“ um seinen Wirkungskreis um weitere Ziergruppen zu vergrößern.

Bilder wie dieses großformatige Ölgemälde waren die Inspirationsquelle des kreativen Designers. „Die Bilder entstehen in einem lange dauernden Malprozess“, so die Münchner Malerin, Gotlind Timmermanns. Hierzu trägt die Künstlerin Schicht um Schicht Ölfarbe auf die am Boden liegende Leinwand auf. Je nach Motiv lässt die Malerin einzelne Farbschichten erst trocknen, oder durch Kippen des Bildes ineinander verlaufen. Die Fertigstellung eines Bildes kann somit schon mehrere Monate dauern. Einige dieser abstrakten Werke wurden bei der Fashion Show ausgestellt und konnten von den staunenden Besuchern bewundert werden.

Das tolle Make-up und die außergewöhnlichen Frisuren der Models wurden von „Hair Academy Munich by Julie Mbianke” und ihrem Team kreiert. Julie ist mit großer Leidenschaft Friseurin und liebt es mit Menschen, aber ganz besonders mit Haaren zu arbeiten, zu stylen, Glätten, Bürsten und Flechten. “Haare können einen ganz neuen Menschen aus dir machen”, schwärmt die Münchnerin.

Auf der Bühne gab Julie einen kleinen Workshop und erkärte den interessierten Besucherinnen worauf es beim Haaremachen ankommt. Als Model stand ihr gerne die bezaubernde Camelia zur Seite und ließ sich von Julie eine tolle afrikanische Frisur stylen.

In ihrem Studio “Hair Academy Munich” gibt Julie regelmäßig Workshops und Frau, aber auch Mann kann sich alles rund um afrikanische Frisierkunst und moderne Trendfrisuren zeigen und erklären lassen.

Da das Motto der Fashion-Show „Mode Musik Malerei“ lautet, gab es auch richtig gute Musik. Musik die unter die Haut geht von und mit Laye Mansa. Laye stammt aus Rufisque einem Vorort von Dakar, der Hauptstadt des Senegals. Der Sänger und Komponist lebt schon seit 1984 in Deutschland, er engagierte sich für soziale Themen wie Frieden, Gerechtigkeit und Umwelt, diese Themen verarbeitet der Münchner Musiker gerne in seinen Liedtexten.

So richtig Stimmung machten mit dem typischen Afro-Tropical-Zouk-Sound die sympathischen Zwillinge Pierre und Paul, bekannt als Raxinoar. Die beiden Musiker leben seit 2007 in Deutschland und machten München zu ihrer Wahlheimat. „Wir leben gerne in Deutschland und lieben diese Stadt und den bayrischen Lifestyle“, erzählt uns Pierre.

Die charismatischen Musiker hatten schon viele Live-Auftritte auf verschiedenen Festivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ihre Fangemeinde wächst stetig an und so erhielt Raxinoar 2010 den renommierten “Togo Music Award”, die Trophäe für die besten togolesischen Künstler.

Neben vielen weiteren tollen Musikern wie Tbman mit senegalesischem Rap, DJ Bamba Sangare und Akustik-Band, heizten die beiden Profis DJ Sala und DJ Dave den Besuchern an den Turntables so richtig ein und brachten die Stimmung auf Hochtouren.

Koch Felix aus München sorgte für das leibliche Wohl. In künstlerischer Ambiente konnten die Besucher senegalesisches Essen genießen.

Das Logo vom GoodPhoto Miet- Fotostudio Regensburg

Dein Event in wirkungsvollen Bildern und als bleibende Erinnerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!
WhatsApp chat